New Work - Was Energieversorger aus der Corona-Pandemie mitnehmen sollten



Am 3. Mai dieses Jahres um 12 Uhr, findet das 2-stündige Event im Rahmen der E-World Community statt. Registrieren Sie sich noch heute hier kostenlos, um an dem Workshop teilzunehmen.


Innerhalb kürzester Zeit wurde Home-Office der neue Standard für unzählige Arbeitsplätze weltweit – so auch bei Energieversorgern. Doch mit den sich entspannenden Corona-Auflagen kehrt langsam wieder Normalität in die Welt der Bürojobs ein und es stellt sich die Frage: Wie soll es zukünftig weitergehen? Alle wieder zurück ins Büro? Einfach so weiter machen? Oder gibt es bessere Optionen? New Work ist hierbei der große übergeordnete Gegenstand, welcher die Antworten auf die Arbeitsfragen der Zukunft bietet. Auch CoworkingSpaces auf dem Land sind ein großes Thema, weshalb New Work alle betrifft, egal ob Metropole oder Hinterland.


In diesem Workshop zeigt Ihnen der Programmpartner CoWorkLand keine theoretischen Modelle, sondern ganz praktische Erfahrungen mit New Work. Dabei wird beleuchtet, wie Energieversorger sich zukünftig positionieren können und sollten, um für Fachkräfte und das aktuelle Personal weiterhin interessant bleiben! Gezeigt wird beispielsweise, wie die Integration der Kinder in den Arbeitsalltag oder remotes Arbeiten effizient und real funktioniert. Zu guter Letzt gibt es auch Hilfestellungen, mit denen Energieversorgerunternehmen direkt loslegen können.


CoWorkLand ist eine Genossenschaft für Menschen, die einen CoWorking-Space im ländlichen Raum gründen und basierend auf den CoWorking-Werten betreiben wollen. Dadurch besitzen sie die nötige Expertise, um sich diesem Thema anzunehmen.


Unterstützt werden sie dabei durch Dr. Wolfgang Mohr, der als einer der Workshop Moderatoren sein Fachwissen zu dem Thema an die Teilnehmenden weitervermitteln wird. Dr. Mohr ist unser Produktleiter und weiß genau, wie eine zukunftsgewandte Arbeitsgestaltung auszusehen hat.