Trianel Innovation Day 2021


Die Stadtwerke Kooperation Trianel bietet Stadtwerken und Energieversorgern Produkte und Lösungen für die Dezentralisierung und Dekarbonisierung der Energiewirtschaft, den Ausbau der erneuerbaren Energien sowie für die digitale Transformation an. Im Rahmen dieser Aufgabe durchsucht die Trianel jährlich den StartUp Markt in Deutschland und die 25 vielversprechendsten StartUps finden sich dann im Trianel StartUp Report wieder. Dieser wird an die 100 kooperierenden Stadtwerke verschickt und eine Umfrage durchgeführt, welches dieser 25 Unternehmen die Stadtwerke treffen möchten. Die 8 StartUps mit den meisten Stimmen werden dann zum direkten Dialog im Rahmen des Trianel Innovation Day eingeladen.


1. Der Ablauf


Die Veranstaltung fand im sehr modernen Coworking Space „Design Offices am Kölner Dom“ statt. Eine wirklich eindrucksvolle Location, ausgestattet mit allem an Equipment, was das agile Arbeitsweisenherz begehrt. Nach einer kurzen Begrüßung begann direkt das Pitchen: Jeweils vier StartUps stellten sich jeweils 15 Minuten vor und buhlten so um das Interesse der über 40 Teilnehmer. Im Anschluss konnte jeder Teilnehmer 3 StartUps auswählen, die sie persönlich treffen wollten. Hier fanden nun vertiefende Gespräche mit jeweils ca. 10 Personen statt. Jede Gruppe hatte 25 Minuten lang Zeit um zu glänzen und im Anschluss wurde gewechselt. Nach einer Mittagspause wiederholte sich das Ganze und nach einem kurzen Abschluss war diese intensive Veranstaltung bereits beendet.


2. Die StartUps


Sehr interessant fanden wir zwei unterschiedliche Umsetzungsmodelle von Mieterstrom, sprich die Vermarktung von Energie direkt im Mehrfamilienhaus, am Ort der Entstehung. Hier wird durch regulatorische Änderungen der Markt deutlich attraktiver und es gibt sowohl für kleine Objekte mit 2-8 Wohneinheiten sowie für größere Objekte marktreife Lösungen. Ferner wurde ein spannendes Konzept zur dezentralen Speicherung von kleinen Energiemengen vorgestellt. Ziel ist hierbei, dass nicht nur Besitzer von großen Einfamilienhäusern mit Kellern die Vorzüge von Speichern nutzen können, sondern auch Personen in Wohnungen. Zusätzlich entsteht so ein „Schwarm“ von Speichern, der dem Energieversorger mehr Flexibilität im Netz bieten kann.


3. Unsere Erfahrung


Die Veranstaltung hat wirklich großen Spaß gemacht und war äußerst zielführend. Durch die 2-stufige Vorauswahl der Trianel, bestand an jedem der teilnehmenden Unternehmen ein vielfältiges und konkretes Interesse. Die Aufteilung in Pitch und vertiefende Kleingruppengespräche verlief reibungslos und es wurde sehr schnell sehr konkret, das sind wir eher aus Folgeterminen gewohnt. Wir freuen uns sehr, dass Teilnehmer mit konkreten Fragen und Bedürfnissen auf uns zugekommen sind und wir direkt vertiefende Termine vereinbart haben.


Fazit


Das Event war super organisiert und es gab einen gelungen Match zwischen Teilnehmern und StartUps. Es war ein sehr intensives Event in Köln, aber für uns wirklich lohnend. Anderen StartUps der Energiewirtschaft empfehlen wir wärmstens eine Teilnahme, die aber auch für Trianel Kooperationsmitglieder gilt.